Drama in Tirol

Vater stirbt bei Horror-Crash: Söhne mussten zusehen

Die vier und sechs Jahre alten Kinder mussten erleben, wie ihr Vater 150 Meter in den Tod stürzte.

Am Donnerstag ereignete sich in Aurach bei Kitzbühel ein tragischer Unfall. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilt, stürzte ein 47-jähriger Deutscher mit seinem Pkw in den Tod. Seine beiden Söhne im Alter von 4 und 6 mussten das Unglück mit ansehen.

Der Lenker war gerade auf einem Forst- und Güterweg unterwegs. Seine Kinder saßen derweil noch im Auto. Erst als der Weg in eine abschüssige Wiese überging, ließ er seine Söhne aussteigen.

Dann nahm das Unglück seinen Lauf. Der Mann dürfte die Steilheit des Geländes unterschätzt haben und verlor die Kontrolle über den Wagen. Das Fahrzeug samt Lenker überschlug sich mehrmals und krachte nach 150 Metern gegen einen Baum. Dabei erlitt der 47-Jährige tödliche Verletzungen.

Sofort waren Einsatzkräfte am Unfallort. Die Feuerwehren von Aurach und Kitzbühel waren mit 60 Leuten und acht Fahrzeugen vor Ort. Auch das Rote Kreuz und die Bergrettung waren im Einsatz.

Die Kinder wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .