Polizeieinsatz

30-Jähriger rastet in U6 völlig aus

Der Mann versuchte sich mit Fußtritten und Stößen gegen seine Festnahme zu wehren.

Dienstagmorgen gegen 7 Uhr verhielt sich ein 30-jähriger Mann in der U6 in der Station Tscherttegasse äußerst aggressiv. Er pöbelte Passagiere an und bedrohte sie. Die herbeigerufenen Polizeibeamten versuchten den Mann mehrmals zu beruhigen und baten ihn, den U-Bahn-Zug – um eine Weiterfahrt der Linie zu ermöglichen – zu verlassen.

Er weigerte sich dies zu tun und versetzte einem Polizisten einen Stoß gegen den Oberkörper. Gegen die Festnahme versuchte er sich durch Fußtritte und Stöße zu wehren. Ein Beamter wurde dabei am Knie verletzt.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .