Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Schock in Schönbrunn

Alle Pelikane tot: Vogelgrippe breitet sich in Wien aus

Am Dienstag wurde erstmals ein Pelikan wegen Vogelgrippe eingeschläfert.

Der Vogelgrippe-Virus H5N8, der am Dienstag bei einem Krauskopfpelikan im Tiergarten Schönbrunn nachgewiesen worden war, hat weitere Opfer gefordert: Wie der Zoo am Freitag mitteilte, waren auch die restlichen 20 Pelikane des Bestands infiziert und mussten getötet werden.

© Schönbrunn/ Daniel Zupanc

"In Abstimmung mit den Behörden und als Schutz für den restlichen Vogelbestand des Tiergartens mussten heute Früh alle Pelikane eingeschläfert werden", sagte Zootierarzt Thomas Voracek. Für die restlichen rund 800 Vögel gelten weiterhin die angeordneten Sicherheitsbestimmungen. Das Vogelhaus, das Regenwaldhaus und das Wüstenhaus bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Posten Sie Ihre Meinung