Große Angst unter Passagieren

Blitz traf Turkish Airlines nach Wien

Flug TK 1889 geriet kurz nach Start in Istanbul in heftige Wetterturbulenzen.

Wenige Minuten nach Start des Flugzeuges der Turkish Airlines am Mittwochmittag gegen 12 Uhr am Flughafen Sabiha Gökcen in Istanbul wurde der Flieger von einem Blitz getroffen. Eigentlich sollte der Pilot seine Passagiere am schnellsten Weg zum Flughafen Wien-Schwechat bringen. Stattdessen musste er zurück zum Ursprungsflughafen fliegen.

Die Insassen – darunter auch viele Österreicher und Austro-Türken – hatten große Angst um ihr Leben. Im Internet posten sie ihr Glück, dass niemand bei den Turbulenzen verletzt wurde.

Nach zwei Stunden Wartezeit am Flughafen Sabiha Gökcen durften die Fluggäste noch am selben Tag mit einer Ersatzmaschine der Turkish Airlines nach Wien fliegen.

Posten Sie Ihre Meinung