Mädchenmord

Täter verweigerte zweite Einvernahme

Der 16-Jährige weigerte sich am Dienstag wieder, mit der Polizei zu sprechen.

Der Mord an der 7-jährigen Hadishat sorgt seit Samstag für Bestürzung im ganzen Land. Das Mädchen wurde tot in der Mülltonne der Wohnlage gefunden, in der auch sie mit ihrer Familie lebte. In der Nacht auf Dienstag wurde auch der Tatverdächtige festgenommen. Der 16-jährige Nachbar zeigte sich geständig, das Mädchen brutal erstochen zu haben. Er schilderte alle Details seiner Horror-Tat gegenüber den Beamten.

Robert K. verweigerte zweite Einvernahme

Doch mittlerweile schweigt der mutmaßliche Täter Robert K. Der Teenager verweigerte eine zweite Einvernahme am Dienstag. Einen konkreten Grund nannte er laut Polizeisprecherin Irina Steirer nicht. Rein rechtlich steht es ihm zu, die Einvernahme zu verweigern. Mittlerweile liegt der Fall bei der Staatsanwaltschaft Wien. Der Verdächtige wurde bereits in die Justizanstalt eingeliefert.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .