Festnahme in Wien-Brigittenau

Paketzusteller in Wien mit Messer bedroht

Warum der 67-Jährige zum Messer griff ist unklar. Der Verdächtige wurde wegen schwerer Nötigung angezeigt.

 Ein Paketzusteller hat sich am späten Donnerstagnachmittag in Wien-Brigittenau einem Messer gegenübergesehen, mit dem ihn ein 67-Jähriger bedrohte. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen kurze Zeit später fest. Laut Polizeisprecher Daniel Fürst lag das Motiv völlig im Dunkeln.

   Die Beamten wurden gegen 17.45 Uhr alarmiert, der Tatort befand sich in der Vorgartenstraße. Der 67-Jährige hatte dem Paketzusteller das Messer vorgehalten und ihm beschieden, er möge das Packerl abstellen und verschwinden. Das Opfer teilte den Polizisten mit, dass sich der Aggressor in einem Lebensmittelgeschäft in der Nähe befinden.

   Dort wurde der 67-Jährige festgenommen, das Messer kurz darauf gefunden. Warum er die Waffe gegen den Zusteller richtete, konnte er selbst auch nicht sagen. Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren, war zunächst unklar. Der Verdächtige wurde wegen schwerer Nötigung angezeigt.
 

Posten Sie Ihre Meinung