Lokalgast starb in Wien

Polizei jagt diese drei Totschläger

Ein 47-Jähriger ist an den Folgen einer Prügelei gestorben. Die Polizei jagt ein Trio.

Knapp fünf Monate nach einer brutalen Schlägerei in und vor einem Lokal in der Othmargasse in Wien-Brigittenau ist das 47-jährige Opfer an den Folgen gestorben. Mit neuen Fahndungsfotos jagt die Polizei jetzt ein Trio, das den Serben totgeschlagen haben soll. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Worum es bei dem Streit am Abend des 25. November gegen 23.30 Uhr ging, ist bis heute nicht bekannt. Der zusammengeschlagene Serbe war auf dem Gehsteig liegend vor dem Lokal aufgefunden worden. Sein Kopf blutete, doch er lehnte Hilfe durch die Rettung ab.

Koma

Zwei Tage später aber hielt er es vor lauter Kopfschmerzen nicht mehr aus und ging zum Arzt. Die Schlägerei verschwieg er, der Mediziner verschrieb ihm Schmerzmittel. Doch drei Tage später brach der 47-Jährige zusammen. Offenbar war ihm ein Blutgefäß im Kopf geplatzt, wegen des hohen Hirndrucks musste er im AKH notoperiert werden.

Der Serbe fiel ins Koma, die Ärzte machten seiner Lebensgefährtin wenig Hoffnung. Wäre er jemals wieder aufgewacht, hätte er den Rest seines Lebens im Rollstuhl oder als Pflegefall im Bett verbringen müssen.

Dazu kam es nicht mehr, Ende März starb der 47-Jährige im Spital.

Suche nach Täter

Mit neuen Fotos aus der Überwachungskamera des Lokals jagt die Polizei jetzt nach den mutmaßlichen Tätern. Alle drei sind etwa 1,85 Meter groß und zwischen 40 und 60 Jahren alt. Hinweise – auch anonym – nimmt das Landeskriminalamt Wien (Außenstelle Zentrum Ost) unter 01-31310-62800 oder Durchwahl 62110 entgegen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .