Raubüberfall in Wien

Puffdamen mit Pfefferspray besprüht

Brutalo-Raub in Rotlichtlokal in der Felberstraße.

Zwei Männer haben im November einen brutalen Raubüberfall auf ein Rotlichtlokal in der Felberstraße in Wien-Rudolfsheim verübt. Die Verdächtigen attackierten die anwesenden Frauen und besprühten sie mit Pfefferspray. Die serbischen Staatsbürger (21 und 22 Jahre alt) wurden nach der Tat angehalten und festgenommen, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Die Männer forderten bei dem Überfall am 8. November zuerst von der Bardame Geld. Die Rumänin gab den Tätern allerdings zu verstehen, dass sie die Sprache nicht versteht. Daraufhin versetzte der 21-Jährige der ebenfalls anwesenden Lokalbesitzerin einen Faustschlag gegen den Kopf und trat mehrmals auf sie ein. Als eine weitere Angestellte der Chefin zu Hilfe kommen wollte, zückte der Verdächtige einen Pfefferspray und sprühte die Frauen damit ein. Zusätzlich bedrohte er sie mit einem Elektroschocker.

Die beiden Beschuldigten schnappten sich eine Handtasche, eine Geldbörse, drei Mobiltelefone und liefen aus dem Lokal. Unmittelbar darauf wurden sie von der Polizei gestellt und festgenommen. Eine der Frauen erlitt bei der Attacke einen Unterarmbruch.

Posten Sie Ihre Meinung