In Wien

Supermarkt-Einbrecher futterte vor Polizei Kekse

Dazu trank er vor den Augen der Beamten seelenruhig ein Bier.

Ein 32-Jähriger hat sich am Sonntag gegen 0.30 Uhr durch die Schiebetüren in einen Supermarkt in Wien-Leopoldstadt gezwängt. Durch den ausgelösten Alarm war die Polizei rasch am Tatort und umstellte das Gebäude. Obwohl der Einbrecher die Beamten sehen konnte, konsumierte er weiterhin Kekse und Bier, ehe er das Geschäft in der Engerthstraße verließ und sich festnehmen ließ, berichtete die Polizei.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .