Parlament

Aufstand gegen neue Chef-Etage

Die Opposition rüstet sich für eine heiße Parlamentssitzung am Mittwoch.

Wolfgang Sobotka (ÖVP) und Anneliese Kitzmüller (FPÖ) sollen Nationalratspräsidenten werden – die ­Opposition tobt: „Ja wir haben Vorbehalte“ so SPÖ-Klubchef Andreas Schieder zu ÖSTERREICH. Dass die ÖVP erst Elisabeth Köstinger nominiert, die einen Monat später in die Regierung wechselt, „stößt sauer auf“. Und Kitzmüller – Mitglied mehrerer nationaler „Mädelschaften“ – ist der SPÖ schlicht zu rechts. „Wir werden das noch beraten – aber viele SPÖ-Stimmen werden sie nicht bekommen“, so Schieder.

Auch Neos und Liste Pilz sind skeptisch – somit dürften die beiden nur von ÖVP und FPÖ gewählt werden. (gü)

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.