Sensations-Umfrage

ÖVP mit Kurz würde Wahl gewinnen

VP-Außenminister Sebastian Kurz würde eine Nationalratswahl derzeit locker gewinnen.

Sebastian Kurz – wenn er bei einer Nationalwahl antritt, führt das zu einem Politbeben. Laut der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage (Research-Affairs 14. 2.–16. 2. 2017, 602 Befragte) käme die ÖVP mit einem Kanzlerkandidaten Kurz auf Platz 1.

  • Der Kurz-Turbo: Konkret würden – stünde Kurz zur Wahl – gleich 35 % ÖVP ankreuzen. Ein Traumwert, der das Parteiengefüge auf den Kopf stellen würde: Die in allen anderen Umfragen führende FPÖ käme plötzlich nur noch auf 26 %: Platz 2. Auch der erfolgsverwöhnte Kanzler Christian Kern müsste sich auf eine harte Landung gefasst machen: Nur noch Platz 3 mit 23 %. Die Neos müssten mit 4 % sogar um den Einzug in den Nationalrat zittern.
    © TZOe

  • Ohne Kurz. Und das wäre das wahrscheinliche Wahlergebnis ohne Kurz: Mit Reinhold Mitterlehner dümpeln die Schwarzen weiter bei 19 % herum (–1 im Vergleich zur Vorwoche). Die FPÖ könnte die Wahl mit ­ 34 % (+1) klar gewinnen. Die SPÖ käme mit Kern immerhin noch auf 28 % (–1).
    © TZOe

Kanzlerfrage - Szenario 1

"Wenn am Sonntag Nationalratswahl und Sebastian Kurz ÖVP-Spitzenkandidat wäre - welche Partei würden Sie dann wählen?" (Research-Affairs 14.2.-16.2.2017, 602 Befragte)

© TZOe

Kanzlerfrage - Szenario 2

"Wen wählen Sie direkt zum Kanzler, wenn Mitterlehner ÖVP-Kandidat wäre?"

© TZOe

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .