Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
NÖ hat 1. Landeshauptfrau

Pröll: Abschied mit Tränen

Der Wechsel ist perfekt – nicht ohne Tränen verließ Erwin Pröll die politische Bühne.

Er war um eine sachliche Abschiedsrede bemüht – doch manchmal brach Erwin Pröll die Stimme. Auch die eine oder andere Träne musste der Landeshauptmann am Mittwoch im nö. Landtag zerdrücken. Pröll hat an Johanna Mikl-Leitner übergeben. Wie von ÖSTERREICH vorausberechnet, erhielt sie 52 Stimmen, nur vier FPÖler wählten sie nicht zur ersten Landeshauptfrau Niederösterreichs. Pröll hatte im Oktober 1992 eine Stimme weniger – also 51 – bekommen.

© APA

37 Jahre oder 13.537 Tage war Pröll in der Landesregierung – die Abschiedsrede fiel entsprechend berührend aus. Es sei ein „besonderer Moment“, sagte Pröll, der betonte, bei seinem Amtsantritt habe es den Niederösterreichern an Selbstbewusstsein gefehlt.

© APA

Ein Häupl-Zwischenruf sorgt für viele Lacher

Hier widersprach der Wiener Bürgermeister Michael Häupl – ein Freund Prölls – von der Galerie aus, was für Lacher sorgte. Doch auch Häupl musste die Tränen zurückhalten.

Mikl-Leitner ging es dann flotter an: „Ich werde NÖ zum schnellsten Bundesland machen.“ Und: „Ich habe den wohl härtesten Job in dieser Republik – den der Innenministerin – hinter mir und die schönste Aufgabe Österreichs vor mir.“ (gü)

© APA


Pröll: "Lange Dienstreise ist zu Ende"

  • Pröll zu seinem Abgang: „Vor 25 Jahren durfte ich ins Führungsabteil umsteigen. Heute verlasse ich den Führerstand – nicht mit Wehmut, sondern in unglaublicher Dankbarkeit und großer Demut. Meine lange Dienstreise ist jetzt zu Ende.“
  • Was er jetzt tun wird: „Ich werde nicht am Bahnsteig stehen bleiben – sondern in einem der hinteren Waggons Platz nehmen.“
  • Wie es weitergehen soll: „Auf dem Weg in die Zukunft muss der Geist der Zusammenarbeit bewahrt werden.“
  • An seine Nachfolgerin: „Hanni, du übernimmst eine große Verantwortung, aber auch eine wunderschöne. Viel Glück dabei.“

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .