Politik-Insider

Entschuldigung nach "Krüppel"-Tweet bei Hofer

Nach ÖSTERREICH-Story: VP & FP kritisieren Silberstein-Nachfolger

Nachdem ÖSTERREICH am Sonntag berichtet hatte, dass Paul Pöch­hacker die Agenden von Tal Silberstein in der SPÖ übernommen hat, war die Aufregung in weiten Teilen der Politik groß. Pöchhacker hatte schließlich während des Hofburg-Wahlkampfes in einem Tweet das „Krüppel-Lied“ – Text vom von den Nazis ermordeten Peter Hammerschlag, berühmt geworden durch die Interpretation von Helmut Qualtinger – gepostet.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Hofer »fassungslos«, Pöchhacker sagt Sorry

Der gehbehinderte FP-Nationalratspräsident zeigt sich nun ebenso „fassungslos“ wie sein Parteichef Strache, dass Pöchhacker „nun belohnt“ werde. Die niederösterreichische VP-Landesrätin Barbara Renner meint ebenfalls, dass sie den (gelöschten) Tweet des Roten als „verletzend empfunden“ habe. Bereits während des Präsidentschaftswahlkampfes hatte der jenseitige Tweet für Wirbel gesorgt.

Brief. Pöchhacker selbst hat Hofer nun einen – „Bitte um Verzeihung“-Brief geschrieben, in dem er betont, dass er den damaligen Tweet, „bis heute zutiefst bereue“.

Pöchhacker erinnert, dass er sich bereits 2016 entschuldigt hatte, aber „nochmals aufrichtig um Verzeihung für die Kränkung Ihrer Person und Ihrer Familie durch meinen achtlosen und völlig unangemessenen Twitter-Beitrag“ bitte.

Posten Sie Ihre Meinung