Politik-Insider

Gusenbauer will Renner-Chef bleiben, Rote ringen mit sich

Ein Kommentar von Politik-Insiderin Isabelle Daniel.

Wie in dieser Kolumne bereits am Samstag beschrieben, hatten rote Kreise versucht, Ex-SPÖ-Kanzler Alfred Gusenbauer zu einem freiwilligen Rückzug vom Renner-Institut-Vorsitz zu überreden. Wegen Gusenbauers Nähe zum arretierten Ex-SPÖ-Berater Tal Silberstein befürchteten diese Roten einen Imageschaden für SPÖ-Kanzler Christian Kern. Zeitweilig machten sich Rote Hoffnungen, er könne „aus Freundschaft zu Kern“ den Sitz abgeben. Im Falter schließt Gusenbauer das aber nun klar aus, er „denke nicht daran“.

Hausarrest. Silberstein steht derzeit jedenfalls in Israel noch unter Hausarrest. Die Justiz prüft noch die Vorwürfe wegen mutmaßlicher Bestechung gegen ihn.

Posten Sie Ihre Meinung