Politik-Insider

Neuer ÖGB-Boss Katzian mit härterer Linie

Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Politik-Insiderin Isabelle Daniel.

Pläne

Heute soll Wolfgang Katzian beim Bundeskongress der Gewerkschaft zum neuen ÖGB-Präsidenten gewählt werden. Der bisherige Gewerkschafter der Privatangestellten dürfte eine härtere Linie fahren als Langzeit-Gewerkschaftsboss Erich Foglar.

Katzian, viele Jahre auch SPÖ-Mandatar, wird wohl in eine direkte Konfrontation mit der türkis-blauen Regierung gehen. Er warnt bereits jetzt davor, dass „bestehende Errungenschaften der Arbeiterbewegung abgebaut werden sollen“. Das werde eine „entsprechende Antwort“ der Gewerkschaften erhalten. Konkret starten bereits „Infoveranstaltungen“ in Betrieben über die Sozialversicherungspläne der Regierung. Katzian, aber auch der bis heute amtierende ÖGB-Präsident Erich Foglar behaupten zudem, die Regierung plane einen „Sozialabbau“.

Für Ex-Kanzler Christian Kern ist der Wechsel von Foglar zu Katzian ein Grund zur Freude. Foglar war ein enger Mitstreiter von Ex-SP-Kanzler Werner Faymann, während Katzian 2016 Kern als neuen SP-Chef unterstützt hatte.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .