Politik-Insider

ÖVP- & FPÖ-Regierungsmitglieder über Kneissl zunehmend irritiert

Die von der FPÖ nominierte Außenministerin wird mit zunehmender Skepsis beobachtet.

Außenamt. Wie in dieser Kolumne bereits beschrieben, orten einige Diplomaten einen angeblichen Revanchismus von Außenministerin Karin Kneissl.

Diese soll offene Rechnungen gegenüber einstigen Kollegen, mit denen sie Ende der 1990er-Jahre im Außenamt gearbeitet hatte, pf legen.

Auch in der türkisen Welt wird die von der FPÖ nominierte Außenministerin mit zunehmender Skepsis beobachtet.

Kneissl gilt zwar als profunde Außenpolitikexpertin - vor allem, was den arabischen Raum angeht -, doch soll sie "abgehoben agieren", behauptet ein VP-Mann. In Teilen der FPÖ wiederum beobachtet man mit gewisser Skepsis, dass Kneissl stets betone, dass sie "keine Freiheitliche" sei. Offiziell spielen freilich alle Beteiligten auf eitle Wonne

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .