Politik-Insider

Sollte SPÖ Wahl verlieren, wollen Wiener Rote den Parteichef stellen

In der SPÖ nimmt die Unruhe elf Wochen vor der Nationalratswahl massiv zu.

 Während sich in der Bundes-SPÖ Einzelne für eine allfällige Nachfolge von SPÖ-Kanzler Christian Kern in Stellung bringen wollen, berät die SPÖ Wien bereits diskret darüber. Die Wiener Roten wollen - sollte die SPÖ tatsächlich klar hinter Sebastian Kurz liegen und Kern hinschmeißen - einen der ihren als künftigen SP-Chef installieren. Ein SPÖ-Insider bringt gleich drei Namen ins Spiel: SPÖ-Kanzleramtsminister Thomas Drozda - eigentlich gebürtiger Oberösterreicher, aber mit Mandat in Wien -, SPÖ-Klubchef Andreas Schieder oder SPÖ-Nationalratspräsidentin Doris Bures. Sollte die SPÖ in Opposition müssen, hätte Bures aus Schwarz-Blau 1 jedenfalls bereits Oppositionserfahrung.
 

Posten Sie Ihre Meinung