Politik-Insider

Sollte SPÖ Wahl verlieren, wollen Wiener Rote den Parteichef stellen

In der SPÖ nimmt die Unruhe elf Wochen vor der Nationalratswahl massiv zu.

 Während sich in der Bundes-SPÖ Einzelne für eine allfällige Nachfolge von SPÖ-Kanzler Christian Kern in Stellung bringen wollen, berät die SPÖ Wien bereits diskret darüber. Die Wiener Roten wollen - sollte die SPÖ tatsächlich klar hinter Sebastian Kurz liegen und Kern hinschmeißen - einen der ihren als künftigen SP-Chef installieren. Ein SPÖ-Insider bringt gleich drei Namen ins Spiel: SPÖ-Kanzleramtsminister Thomas Drozda - eigentlich gebürtiger Oberösterreicher, aber mit Mandat in Wien -, SPÖ-Klubchef Andreas Schieder oder SPÖ-Nationalratspräsidentin Doris Bures. Sollte die SPÖ in Opposition müssen, hätte Bures aus Schwarz-Blau 1 jedenfalls bereits Oppositionserfahrung.
 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .