Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Letzte Chance zum Punkten

Elefantenrunde wird zum Infight

Heute nutzen fünf Spitzenkandidaten die letzte Chance, bei Wählern zu punkten.

Das ORF-Studio am Küniglberg in Wien ist hergerichtet – Claudia Reiterer und Tarek Leitner sind durch die bisherigen Duelle schon kampfesgestählt. Heute ab 20.15 Uhr steigt der tradi­tionelle Schlusspunkt des TV-Wahlkampfes, die sogenannte Elefantenrunde.

Hatten vor vier Jahren die damaligen Koalitionschefs Werner Faymann und Michael Spindelegger den Infight mit der gesamten Opposition noch geschwänzt, so haben Christian Kern (SPÖ) und Sebastian Kurz (ÖVP) diese Berührungsängste nicht. Dürfen sie auch nicht, besonders Kern kämpft ja inzwischen um seine politische Existenz. Er wird wohl, wie er es auch für das Zweierduell am Mittwoch geplant hatte, Kurz erneut angreifen. Der ÖVP-Chef setzt sich vermutlich als Opfer des roten Dirty Campaignings in Szene. Heinz-Christian Strache (FPÖ) wiederum wird versuchen, von dem Zwist der rot-schwarzen Streithähne zu profitieren – er kam zuletzt staatstragend daher, um sich als Kanzler zu empfehlen.

Kleine ohne Pilz

Auch bei Ulrike Lunacek (Grüne) und Matthias Strolz (NEOS) geht’s um die Wurst. Das aggressive Duell der drei Großparteien entzieht ihnen traditionell Wähler, es geht bei beiden längst um den Parlamentseinzug und damit um die politische Existenz. Bei den Grünen kommt noch die Abspaltung von Peter Pilz dazu – er wurde ja vom ORF für heute ausgeladen.

Auf oe24.TV: Täglich die Duellanalyse

Nach dem Duell gibt es auf oe24.TV auch heute die Analyse mit ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner.

Posten Sie Ihre Meinung