Wahlkampf

Strache pfeift auf Lunaceks Geschenk

Zunächst vergaß er es im TV-Studio, dann löste er es nicht persönlich ein.

Das Puls-4-Wahl-Duell zwischen Ulrike Lunacek (Grüne) und HC Strache (FPÖ) sorgte für Aufregung. Nicht nur, dass Lunacek ihrem Kontrahenten mit einer Klage drohte ( auf die sie inzwischen aber verzichtet ), Strache ließ auch noch ihr Geschenk (drei Kinokarten und einen Menasse-Roman) liegen. Natürlich nur ein Versehen, das dem schnellen Aufbruch geschuldet war, twitterte das FPÖ-Social-Media-Team. Man werde die Geschenke am folgenden Tag abholen. Abgeholt wurden sie wohl, aber eingelöst hat sie nicht der Beschenkte selbst, wie VICE berichtet.

Denn ein Reporter der Seite wollte sich gemeinsam mit Strache die Dokumentation "Immer noch eine unbequeme Wahrheit" ansehen und kaufte sich deswegen die Karte für den Platz daneben. Doch obwohl Strache beim TV-Duell noch verkündete, dass er sich auf den Film sehr freue, blieb er der Vorführung fern. Stattdessen nahmen zwei Mitarbeiter des FPÖ-Parlamentsklubs auf den Sesseln in der Lugner City Platz. Grund: Der Parteichef war bei einer Wahlkampf-Veranstaltung.

Posten Sie Ihre Meinung