TV-Hammer

Strache verzichtet auf ORF-Duell mit Lunacek

FPÖ-Chef verzichtet auf die Neuauflage des Hass-Duells.

Es war ein echtes Hass-Duell.  FPÖ-Chef HC Strache und Grünen-Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek lieferten sich auf Puls4 einen hitzigen Schlagabtausch. Lunacek hatte Strache live im TV „antisemitische Äußerungen“ des FPÖ-Abgeordneten Johannes Hübner  vorgehalten, der darauf konterte, die Grünen seien „von Hass zerfressen“ und agierten „schäbig“ gegenüber der FPÖ. Kurzzeitig drohte Lunacek Strache sogar mit einer Klage.

Eigentlich sollte es am Dienstag kommender Woche zu einer Neuauflage des Duells kommen. Wie die FPÖ gegenüber ÖSTERREICH bestätigte, wird Strache aber nicht gegen Lunacek ins ORF-Duell kommen. Der FPÖ-Chef werde aus terminlichen Gründen durch seinen Stellvertreter Norbert Hofer vertreten.

Strache zieht damit seinen „Joker“. Der ORF gesteht es jedem Spitzenkandidaten zu, sich in einem TV-Duell vertreten zu lassen.

Posten Sie Ihre Meinung