Wahlinsider

NEOS: Wahlhilfe aus Deutschland

FDP-Chef Christian Lindner soll nach der deutschen Wahl nach Österreich kommen.

Beim NEOS-Wahlkampfauftakt am Freitag hat er sich bereits gezeigt, allerdings nur in einer ­Videobotschaft. Christian Lindner, Chef der deutschen Schwesterpartei FDP, betonte die „enge Verbundenheit“ der beiden Wahlkämpfe von FDP und NEOS.

Denn auch in Deutschland wird gerade wahlgekämpft. Lindner möchte bei der Bundestagswahl 2017 den Wiedereinzug der Liberalen schaffen.

Lindner kämpft um 
Einzug in Bundestag

Sollte das Vorhaben gelingen, will sich Lindner in den verbleibenden drei Wochen bis zur Nationalratswahl in Österreich stark für die NEOS einsetzen. Das verspricht er auch in seiner Videobotschaft.

Lindner soll dann auch nach Österreich kommen, um den NEOS Schützenhilfe zu leisten. Ein gemeinsamer Auftritt mit Matthias Strolz und Irmgard Griss steht auf dem Programm.

Der deutsche FDP-Chef setzt sich im Wahlkampf, ebenso wie die NEOS von Matthias Strolz, für die Themen Bildung und steuerliche Entlastung ein.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .