FPÖ empört

Kanzler Kern wirbt auf Arabisch

Die SPÖ wirbt nun auch auf Englisch, Türkisch und Arabisch.

SPÖ-Chef Christian Kern wirbt mehrsprachig um eine Stimme. Auf seiner Homepage findet sich Information zur Nationalratswahl auch in Arabisch, Bosnisch, Kroatisch, Türkisch und Englisch, darunter jeweils auf Deutsch. Die Zweisprachigkeit sei bewusst gewählt worden, um zweisprachige Personen anzusprechen, hieß es zur APA.

FPÖ empört
Die FPÖ sah darin hingegen eine "weitere Bestätigung der von der SPÖ tolerierten Parallelgesellschaften". Generalsekretär Herbert Kickl kritisiert in einer Aussendung den Bundeskanzler scharf. „Ich finde es extrem unehrlich, wenn man nach außen so tut, als ob man auf Wahlwerbung in Fremdsprachen verzichten würde, und dann für ‚Eingeweihte‘ quasi einen Geheimzugang auf die eigene Webseite schafft“, so der Freiheitliche.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .