Die Partys der Parteien im Check

Kern, Kurz & Strache: Die große Wahl-Show

Am Dienstag schmissen alle drei Kanzlerkandidaten Partys. ÖSTERREICH machte den Check.

Lauter, größer, weiter – die drei aussichtsreichsten Kanzlerkandidaten im Rennen wollten sich am Dienstag in Sachen Wahlshow gegenseitig überbieten. ÖSTERREICH machte den großen Check.

Auftakt. Christian Kern (SPÖ) eröffnete am Dienstagabend den Wahlkampf in OÖ. In seiner 40-minütigen Rede hagelte es Spitzen gegen ÖVP-Chef Kurz („Großspender haben immer Interessen!“) und FPÖ-Chef Strache („In unserem Alter sollte man sich nicht mehr so aufregen.“).

Riesenparty bei Kurz, ­Wutrede bei Strache

Fans. 3.500 Besucher strömten am Dienstag zur großen Wahlparty von Sebastian Kurz in die Innsbrucker Altstadt. Vorm Goldenen Dachl schwor der VP-Chef seine Fans auf sein Programm ein: „Der arbeitende Mensch darf nicht der Dumme sein.“

Wutrede. Keine Spur von sanfteren Tönen beim blauen Wahlkampfauftakt in NÖ. In Wiener Neustadt schoss sich FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache eine ganze Stunde lang in einer Wutrede auf die „rot-schwarzen Raubritter in der Regierung“ ein.

Rekord. Übrigens: Kern legte bislang am meisten Kilometer im Tourbus zurück – nämlich exakt 7.100. Er startete auch als Erster, Kurz und Strache kommen auf rund 3.000 km.

Posten Sie Ihre Meinung