Was Prominente sagen

Was Prominente sagen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Michael Köhlmeier, 
Schriftsteller

Meine geliebte Stadt Wien hat Würde gezeigt. Und viele derjenigen, die jetzt noch die FPÖ gewählt haben, werden wir auch noch überzeugen.

C. L. Attersee, 
Maler

Der „Wettkampf“ zwischen Blau und Rot hat die Menschen Gott sei Dank zu Häupl getrieben. In Zeiten wie diesen fände ich Rot-Grün beruhigend.

Harald Krassnitzer, 
TV-Star

Sozialdemokratische Politik hat sich durchgesetzt. Wien ist und bleibt eine Stadt mit Herz. Die Politik der Unmenschlichkeit hat eine Niederlage erlebt.

Herbert Fechter, 
Künstler-Manager

Der ÖVP-Kandidat war leider der farbloseste, den es in den letzten Jahrzehnten gegeben hat. Seit Erhard Busek ist es nur noch bergab gegangen.

Marika Lichter, 
Musical-Star

Ich muss gestehen, ich bin sehr, sehr erleichtert. Und ich hoffe stark, dass die Politik daraus etwas lernt. Es geht auch mit Anstand und Menschlichkeit.

Werner Schneyder, 
Satiriker

Wien bleibt Weltstadt. Die SPÖ soll sich bei einem charismatischen Mann bedanken. Das enthebt sie aber nicht der Verpflichtung, die neue Arbeitswelt zu begreifen.

Richard Lugner, 
Unternehmer

Häupl hat den Leuten massiv Angst gemacht, was alles passieren könnte – und das hat gewirkt. Er ist halt ein alter Haudegen.

Alfons Haider, 
Showstar

Das ist der größte Wählerauftrag, den die SPÖ jemals bekommen hat. Und das „blaue Wunder“ wird sich jetzt blau wundern.

Wolfgang Rosam, 
PR-Berater

Ein Sieg der Vernunft! Die wichtigste Lehre aus dieser Wien-Wahl: Traue keiner Wahlforschung mehr!

Heinz Marecek, 
Schauspieler

Die SPÖ ist mit einem blauen Auge davongekommen. Die über 30 % der anderen Partei sind unerfreulich.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Posten Sie Ihre Meinung