Das sagt Österreich

Weihnachten mit Optimismus!

Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner.

Was für ein Jahr liegt hinter uns – wir feiern dieses Weihnachten nach einer wilden Fahrt auf der Hochschaubahn politischer Entwicklungen und Stimmungen. Aber mit dem Gefühl: Es geht wieder bergauf.
 
Der politische Frust und die Blockade der alten Großen Koalition sind abgewählt – die große Mehrheit der Wähler hat Sehnsucht nach einem Neustart.
 
Der glücklose Kurzzeitkanzler Kern sitzt auf dem Oppositionsbankerl, die Grünen sind leider in der Versenkung verschwunden – unser Land hat sich selten so dramatisch verändert wie 2017.
 
Wir haben den jüngsten Kanzler aller Zeiten, der weltweit als „Wunderkind“ gefeiert wird (was er erst beweisen muss).
 
Wir hatten die schnellste Regierungsbildung, während Deutschland am Stillstand verzweifelt.
 
Wir bekommen überraschend über 3 % Wirtschaftswachstum, sind wieder EU-Spitze.
 
Und wir spüren endlich wieder Optimismus im Land – 66 % glauben, dass 2018 besser wird als das alte Jahr. Wooow :):)
 
Wir haben mit Risiko eine neue Regierung gewählt – die Neuauflage des vor 17 Jahren fulminant gescheiterten Schwarz-Blau.
 
Diesmal wollen Kurz und Strache alles besser machen. Sie versprechen mehr Sicherheit, Steuer­entlastung, Familienbonus für ­jedes Kind, weniger Ausländer­zustrom, viel mehr Reformen.
 
Das klingt alles ein bisserl nach dem Christkind. Aber zu Weihnachten wollen wir alle ans Christkind glauben. Möge uns die Kurz-Regierung nicht ent­täuschen, sondern den Neustart schaffen.
 
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ganz besonders glückliche Weihnachten und besonders viel Optimismus für 2018. Wir können beides brauchen.
Genießen Sie die Feiertage!

Posten Sie Ihre Meinung