Badegäste in Gefahr

Alarm in Urlaubsort: Giftiger Algenteppich im Wasser

Die giftige Alge verursacht Hautausschläge und extremen Juckreiz.

Vor der Küste der Kanarischen Inseln breitet sich durch die anhaltende Hitze eine giftige Alge aus, die sich wie ein grünlich brauner Schleier aufs Wasser legt. Badegäste sollten sich aus diesem Grund keinesfalls zur Abkühlung ins Meer begeben, da die Alge Hautausschläge und extremen Juckreiz verursacht.

Zeitweises Badeverbot

Bereits Ende Juni sei die giftige Alge aufgrund der extremen Hitze immer wieder vor den Kanaren aufgetaucht, teilte ein Sprecher der Gesundheitsbehörde mit. Auch Teneriffa sei davon betroffen gewesen, auf den bei Urlaubern beliebten Stränden Teresitas und Santa Cruz de Tenerifa sei laut Medienberichten sogar zeitweise ein Badeverbot verhängt worden.

Wie FOCUS Online berichtet, gehört die Alge zu den Cyano-Bakterien. Sie enthält ein Gift, das zu Hautausschlägen mit starkem Juckreiz führt. Badegäste sollten daher darauf achten, weder mit der Alge noch mit dem damit umspülten Sand in Berührung zu kommen.

Posten Sie Ihre Meinung