Wir geben 4,7 Mrd. Euro aus

Jetzt startet Ansturm auf den Strand

Jetzt werden die Städte und ­Büros richtig leer – die Urlaubssaison hat voll eingesetzt.

Der Urlaub wird uns Österreichern immer wichtiger: Heuer wollen fünf Millionen wegfahren. Das sind um drei Prozent mehr als noch 2016. Die Hotspots:

  • Überraschung: Nach Jahren der Krise startet Griechenland heuer wieder voll durch: Es ist die absolute Lieblingsdestination der Österreicher. Knapp 20% wollen hin.

  • Spanien: Auf Nummer zwei kommt Spanien. Vor allem Mallorca und Ibiza (Balearen) sind fast ausgebucht.

  • Milliarden: Österreicher geben insgesamt 4,7 Milliarden Euro aus (Integral-Umfrage).

  • Krise: Die Türkei hat ein richtiges Tourismus-Problem: um 63% sackten die Buchungen der Österreicher ab.

Plus 10%: Rekord-Zuwachs auch für Heimat-Urlaube

  • Fernreisen: Thailand ist hier – laut Ruefa – die Nummer 1: Zuwachs von 11,4%

  • Eigenes Auto: Am liebsten fahren wir mit unserem eigenen Pkw in die Ferien. Laut einer Eurostat-Umfrage sagen das 61% aller Österreicher. Diese Woche hat der Reiseverkehr voll eingesetzt. Richtung Süden hat es gestern schon in der Früh einen 10 Kilometer langen Stau auf der A10 gegeben.

Zum Vergleich: 19% nehmen das Flugzeug.

  • Österreich ist der Hit: Ungebrochen ist der Zuwachs an Ferien, die in der Heimat verbracht werden – Plus 10 Prozent. Ein Drittel der Heimatferien werden in Salzburg verbracht. Pro Person werden im Inland im Schnitt 500 bis 650 Euro pro Woche ausgegeben.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .