Wiener Eistraum

Hochsaison in den Wiener Eissalons

Gelati und Eiscreme. Die Stadt der Eissalons ist ab sofort wieder für Entdeckungstouren und Geschmacksexkursionen offen.

Wien gehört zu den Städten mit der wahrscheinlich höchsten Eissalon-Dichte Europas. Auswahl und Vielfalt sind groß. Eiscreme- und Gelati-Fans bekommen in der Stadt an schier unerschöpfliche Vielfalt an Kreationen und Geschmacksvarianten geboten, die sich wiederum zu individuellen Variationen komponieren lassen. Veganes Eis hat sich etabliert. Neue Sorten wie Kürbiskern-, Salz-Pistazien- oder Orange-Olivenöl-Safran-Eis können experimentierfreudige Eis-Fans in der Stadt entdecken. Wer dem etablierten Speiseeis-Angebot ausweichen will, kann sich mit Frozen Yoghurt verwöhnen.

© Silviarita - Pixabay.com

Wer Gelati und italienisches Eissalon-Flair genießen will, sucht die zentral gelegenen Bortolotti- und Zanoni-Salons auf. Zu den Wiener Eis-Klassikern gehören der Tichy, der Eissalon am Schwedenplatz und auf den Tuchlauben. Fast im Sturm eroberte der Eis-Greissler mit seinen kulinarischen Geschmackserlebnissen die Stadt. Und wer derart frequentierte Cold-Spots in den kommenden heißen Monaten vermeiden will, weicht zu Mauß, Perugini oder Benner in die "Vorstadt" aus.

Elf beliebte Wiener Eissalons sind

© Jéshoots.com - Pexels.com

Diese Auswahl ist willkürlich und spiegelt nicht die Vielfalt der Wiener Salons während der von Ende März bis Ende Oktober laufenden "Eiszeit" wider. Von 14. bis 20. Mai 2018 läuft die erste Eiswoche des Jahres, die traditionell österreichisches Eis zum Thema hat. Von 9. bis 15. Juli findet eine zweite Eiswoche statt, deren Kreationen sich um Kräuter und Gewürze drehen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .