Vitalpilze und ihre Inhaltsstoffe

Es werden laufend neue Stoffe in den Pilzen entdeckt, die unter Forschern für großes Aufsehen sorgen.

Pilze enthalten vor allem Proteine und komplexe Aminosäuren und Ballaststoffe, daneben gibt es die für die Biochemie und Pharmazie interessanten sekundären Inhaltsstoffe wie Polysaccharide, Beta-Glucane, Triterpene, Glucoproteine, Chitin, großen Mengen an Mineralstoffen und Spurenelementen, wie Kalium, Kalzium, Eisen, Kupfer, Selen, sowie Vitamine aus dem B-Komplex, Vitamin D und E, einige enthalten auch Vitamin A und C.

Es werden laufend neue Stoffe in den Pilzen entdeckt, die unter Forschern für großes Aufsehen sorgen, erst kürzlich wurde in Pilzen (u. a. Mandelpilz und Igelstachelbart) ein Stoff namens „Spermidin“ identifiziert, Wissenschaftler der Grazer Karl-Franzens-Universität sehen darin einen möglichen Wirkstoff, der die Zellalterung verlangsamt und möglicherweise auch wirksam gegen Altersdemenz sein kann.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass alle Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die in Pflanzen und Tieren gefunden werden, auch in Pilzen vorkommen. Zu diesem Thema gibt es duzende Bücher und tausende Studien. In Asien werden Pilze nachweislich seit mehreren Jahrtausenden therapeutisch verwendet. Seit den 1970er-Jahren beschäftigt sich auch die westliche Schulmedizin mit ihnen. Mehr zum Thema erfahren Sie folgenden Büchern:

Buchtipps:

NEUERSCHEINUNG 2017:
Heilende Pilze - Die wichtigsten Arten der Welt, Jürgen Guthmann

Der Autor versteht es, den Leser - egal, mit welchen Vorkenntnissen - für die faszinierende Welt der Pilze zu begeistern. Er erfährt alles Wissenswerte zu den weltweit wichtigsten Pilzarten, die in hochdetaillierten Porträts vorgestellt werden. Dabei kommen auch Informationen zur Kulturgeschichte und zu weiteren Verwendungen, zum Beispiel in der Küche, nicht zu kurz.

Mehr dazu unter diesem Link.

 

Apotheke der Heilpilze - Kompendium der Mykotherapie, Beate Berg, Prof. Dr. Lelley

Der Autor, Prof.Dr.Dr.h.c. Jan I. Lelley ist seit über 40 Jahren ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet der angewandten Mykologie. Neben seinen Vorlesungen an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn über Nutzpilze, ihre Biotechnologie und Produkte hat er sich seit mehr als 15 Jahren auf Pilze mit Heilkraft spezialisiert

Mehr dazu unter diesem Link

 

Vitalpilze für ein gesundes Leben, Prof. Dr. Michaela Döll

Vitalpilze wie z. B. Shiitake, Reishi und Judasohr werden auf der Basis wissenschaftlicher Studien in der modernen Mykotherapie eingesetzt. Auch in der naturheilkundlichen Medizin sind Vitalpilze immer gefragter. Die Autorin Prof. Dr. rer. nat. Michaela Döll ist als Fachreferentin seit mehr als zwanzig Jahren in der Weiterbildung von Ärzten, Heilpraktikern und Apothekern tätig und ist Lehrbeauftragte an der Universität Braunschweig. Ihre Schwerpunkte sind die Vitalstoffmedizin (orthomolekulare Medizin), Ernährung, Zivilisations- und umweltbedingte Krankheiten. Mit über 250 publizierten Artikeln und mehr als 10 Büchern hat sie sich in der Fachwelt längst einen Namen gemacht.

Mehr dazu unter diesem Link

 

Posten Sie Ihre Meinung