Polizeieinsatz

Bloggerin bietet Gratis-Sex im Hotel an

Nachdem tausende Männer das Hotel belagerten, musste sogar die Polizei ausrücken.

Eigentlich wollte sich die chinesische Bloggerin Miss Ye nur einen Scherz erlauben. Die 19-Jährige lud auf Twitter dazu ein, kostenlos Sex mit ihr im Hotel zu haben. Über die Konsequenzen ihres Postings war sich die junge Chinesin aber wohl nicht ganz im Klaren. Dem Angebot folgten nämlich gleich mehrere Tausend User.

Rund 3.000 Männer sollen sich Medienberichten zufolge auf den Weg gemacht haben. Als die Menge das Hotel belagerte, musste schließlich sogar die Polizei ausrücken und die enttäuschten Männer wieder nach Hause schicken.

Obwohl Miss Ye inzwischen eingeräumt hatte, dass es sich nur um einen Scherz handle, zog das Ganze Konsequenzen mit sich. Die Polizei nahm sie wegen des Verdachts der Werbung für Prostitution fest. Zudem wurde auch ihr Account gesperrt.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .