"Komplett verrückt"

Irre PK: Jetzt wütet sogar Fox gegen Trump

Nach seinem wahnwitzigen Auftritt kommt jetzt sogar von seinem Haussender Kritik.

Donald Trump und die Medien. Wenn man behaupten würde, Medien wären der Erzfeind des neuen US-Präsidenten, wäre das vermutlich noch untertrieben. In nahezu jedem Statement attackiert der Milliardär die Journalisten. Einzig der konservative Sender "Fox News" war ganz nach dem Geschmack Trumps. Zumindest bisher, denn nach seinem wahnsinnigen Auftritt schießt jetzt sogar sein Haussender gegen den US-Präsidenten.

"Es ist verrückt, was wir da jeden Tag zu sehen bekommen", wütet Star-Moderator Shepard Smith nach der denkwürdigen Pressekonferenz. "Es ist komplett verrückt. Er wiederholt alberne Behauptungen, die sich nicht im Entferntesten als wahr erweisen und vermeidet Antworten zu Russland. Und tut so als wären wir Trottel, diese Fragen zu stellen. ... Nein, wir sind keine Idioten und wir verlangen Antworten auf diese Frage. Sie schulden sie dem amerikanischen Volk."

Davon will das amerikanische Volk bzw. die Trump-Fans aber nichts wissen. Zwar gab es im Internet auch viel Lob für die Wut-Rede von Smith, aber von den Anhängern Trumps hagelte es Kritik. Viele fordern jetzt einen Boykott von Fox oder zumindest die Kündigung von Smith.

Posten Sie Ihre Meinung