Im Schwimmbad

Mann missbraucht 13-Jährige – und gibt ihr die Schuld

Der 30-Jährige soll sich im Schwimmbad am Mädchen vergangen haben.

In der deutschen Stadt Köln muss sich derzeit der 30-jährige Dennis Z. wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen verantworten.  Der Angeklagte soll sich in mindestens neun Fällen an Mädchen vergangen haben – die Tatorte reichen dabei von seiner Wohnung bis zum öffentlichen Schwimmbad.

Vor Gericht räumte der 30-Jährige ein, Sex mit einer 13-Jährigen gehabt zu haben. Wie der Express berichtet, gibt der Angeklagte allerdings dem Mädchen die Schuld. „Sie hat mich die ganze Zeit beim Schwimmen angemacht.“ Schließlich hätten sie dann in der Umkleidekabine Sex gehabt.

Dennis Z. droht nun eine lange Haftstrafe. Der Prozess wird fortgesetzt.

Posten Sie Ihre Meinung