„Weiße Witwe“

„Mrs. Terror“ Sally Jones ist tot

Die „Weiße Witwe“ wurde bei einem Luftangriff in Syrien getötet.

Die ehemalige Punk-Musikerin Sally Jones bekannte sich vor vier Jahren zur ISIS-Miliz. Die Britin konvertierte zum Islam und schloss sich dem Islamischen Staat an. In Syrien fungierte sie für ISIS als öffentliches Sprachrohr und Abwerberin.  Nun kam die so genannte „Mrs. Terror“ bei einem Luftangriff in Syrien ums Leben.

Wie die britische „Sun“ berichte, wurde Jones bereits im Juni bei einem US-Luftangriff an der syrisch-irakischen Grenze getötet. Unklar ist, ob dabei auch ihr 12-jähriger Sohn Jojo ums Leben kam.

Sally Jones, die sich selbst Umm Hussain nannte, schockierte immer wieder mit blutrünstigen Postings. Mehrfach drohte sie ihrer Heimat und warnte vor Anschlägen in London.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .