Wissenschaftler enthüllen

NASA: Durchbruch bei Suche nach "Planet X"?

Die Raumfahrtorganisation verblüfft mit einer ungewöhnlichen Ankündigung.

Die Gerüchteküche rund um den mysteriösen Planeten Niburu - auch "Planet X" genannt - brodelt. Nun ließ die Raumfahrtorganisation NASA mit einer Mega-Ankündigung aufhorchen.

Theorien um Kollision

Schon seit Jahren behaupten Verschwörungstheoretiker, dass der riesige Planet mit der Erde kollidieren und alles Leben auslöschen wird. Amateur-Sterngucker, UFO-Jäger sowie Überlebenskünstler glauben an die prophezeite Begegnung mit dem riesigen Himmelskörper.

Sogar ein genaues Datum für den Zusammenstoß soll es geben: Weltuntergangstheoretiker sprechen davon, dass "Planet X" im Oktober dieses Jahres mit der Erde kollidieren oder zumindest ganz knapp daran vorbeischrammen wird.

NASA schwenkt um

Lange Zeit behauptete die NASA, dass es keinen Beweis für die Existenz Nibirus gebe. Doch nun machte die Raumfahrtorganisation eine Ankündigung: Sie lädt Hobby-Sterngucker dazu ein, durch die von WISE (Wide-field Infrared Survey Explorer) gesammelten Daten zu gehen und "Planet X" zu lokalisieren.

Die Forschungsgruppe "Zooniverse" erklärte, dass die Sterngucker viele falsche Aufnahmen durchforsten werden, die keine echten Himmelsobjekte zeigen.

Schwierige Aufgabe

"Es gibt überall Bilder von Sternen, vor allem von variablen Sternen. Doch schlimmer sind die optischen Geister, verschwommene Lichtblasen die im inneren der WISE-Instrumente verstreut sind. Diese können nach vorne und zurück springen und auch die Farbe ändern. Diese Störsignale können die Bildverarbeitungssoftware leicht täuschen", heißt es auf der Website.

"Doch mit den leistungsstarken menschlichen Augen können Sie uns helfen, echte, interessante Objekte, die sich zwischen den Werkzeugen bewegen, zu erkennen. Sie werden die echten Himmelsobjekte daran erkennen, wie sie sich unterschiedlich von den Bildfehlern bewegen."

Posten Sie Ihre Meinung