Staatssekretär muss gehen

Nächster Rauswurf im US-Außenministerium

Nach Rex Tillerson muss auch der Staatssekretär Steve Goldstein gehen.

Nach Außenminister Rex Tillerson muss auch Staatssekretär Steve Goldstein seinen Posten in dem Ministerium verlassen. Er sei gefeuert worden, verlautete am Dienstag aus dem Weißen Haus. Wenige Stunden zuvor war bekannt geworden, dass Trump Tillerson mit dem bisherigen CIA-Direktor Mike Pompeo ersetzt.

Goldstein erklärte daraufhin, Trump habe vor seiner Entscheidung nicht mit Tillerson gesprochen. "Der Minister hatte die volle Absicht, im Amt zu bleiben", teilte er mit.

Tillerson hatte eine Auslandsreise nach Afrika um einen Tag verkürzt und war bereits am Montagabend nach Washington zurückgeflogen. Am Samstag hatte er Termine in Afrika aus Gesundheitsgründen abgesagt.

Trump erklärte am Dienstag, er sei mit Tillerson seit "einiger Zeit" im Gespräch über dessen Zukunft gewesen und führte unterschiedliche politische Auffassungen, etwa zum Atomdeal mit dem Iran, als Begründung an.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .