Lernten sich im Netz kennen

Neunfache Mutter lässt Familie für afrikanischen 'Toyboy' sitzen

Nach einem Online-Flirt brannte Heidi mit ihrem neuen Lover durch.

Heidi H. aus dem englischen South Tyneside führte mit ihrem Mann Andy eigentlich eine glückliche Ehe. Die beiden haben zusammen sechs Kinder, zudem hat Heidi noch drei weitere Kinder aus einer früheren Beziehung. Dann lernte die 44-Jährige allerdings im Internet einen jungen Afrikaner kennen – und warf ihr altes Leben weg.

Wie die britische „Sun“ berichtet, brannte Heidi kurzerhand mit ihrem 30-jährigen Lover durch. Sie ließ ihre Familie in England stehen, um ein neues Leben mit Mamadou im westafrikanischen Gambia zu starten.

Ihr verlassener Ehemann schäumt nun gegenüber der Sun, seine Frau sei einer Gehirnwäsche unterzogen worden. "Sie war eine liebevolle, fürsorgliche Mutter. Jetzt ist es wie ein Außerirdischer, der ihren Körper besessen hat“, so der 44-Jährige.

Posten Sie Ihre Meinung