Gerichtsurteil

Vergewaltiger bekommt Sorgerecht für Sohn des Opfers

Christopher M. hat eine 12-Jährige vergewaltigt. Nun bekommt er das Sorgerecht für das Kind.

Große Aufregung im US-Bundesstaat Michigan. Wie die „Detroit News“ berichten, hat ein Richter dem Vergewaltiger Christopher M. das gemeinsame Sorgerecht für seinen acht Jahre alten Sohn zugesprochen. Vor neun Jahren hatte der der 19-Jährige ein erst 12 Jahre altes Mädchen vergewaltigt und geschwängert.

Die Mutter des Buben hatte zuvor bei den Behörden um staatliche Unterstützung angefragt. Diese machten schließlich den Vater des Kindes ausfindig. Ein Gericht verfügte nun, dass Christopher M. alle Rechte und Pflichten eines Erziehungsberechtigten habe. Die Mutter ist schockiert: „Es ist ein weiterer Albtraum. Ich will einfach, dass es aufhört“, so die 21-Jährige zum Radiosender "WJIM 1240".

Christopher M. wurde damals nur wegen versuchter Vergewaltigung zu 6 Monaten Haft verurteilt.  Später musste er wegen einer erneuten Vergewaltigung für weitere vier Jahre ins Gefängnis.

Posten Sie Ihre Meinung