Kaum zu glauben

Von Stangen durchbohrt: Kater überlebt

Durch das Tier hatten sich zwei riesige Stangen gebohrt. Wie durch ein Wunder überlebte es.

Kaum zu glauben, aber wahr. Ein Kater hatte in London mehr als nur Glück. Das Tier hatte sich vermutlich bei einem Sprung von einem Balkon verschätzt und landete auf einem Zaun. Dabei wurde der süße Kater von zwei Stangen aufgespießt. Die Eisenpfosten bohrten sich durch das Tier.

Zum Glück entdeckten Passanten das Tier und riefen sofort die Tierschutzorganisation RSPCA. Nicole Broster von der Organisation war schließlich vor Ort und konnte ihren Augen kaum trauen. „In all meinen Jahren habe ich so etwas noch nie gesehen. Aus der Katze ragten diese riesigen und spitzen Stahlrohre. Ich war überrascht, dass dieser liebe Kerl noch am Leben war“, sagte sie.

© RSPCA

Samt Stangen rausgeschnitten

Als sie das Tier näher begutachtete, wusste Nicole, dass sie hier alleine nicht viel machen könne. Wenn sie das Tier bewege, würde es unendlich leiden. Also rief sie die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte schnitten daraufhin das Tier samt Stangen aus dem Zaun und brachten es zu einem Tierarzt.

Dort wurden die Stangen entfernt und die Verletzungen behandelt. Zwar wurden ein Bein und der Unterleib des Katers verletzt, aber keine wichtigen  Organe. Außer ein Humpeln wird ihn nichts mehr an dieses schreckliche Ereignis erinnern.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .