Entgeltlicher Content
Platzwunder Schlafsofa

2 in 1

Platzwunder Schlafsofa

Schlafsofas sind praktisch und platzsparend. Welche Kriterien sollte ein Schlafsofa erfüllen?

Ob für gelegentliche Übernachtungsgäste, als Platzsparer in der Einzimmerwohnung oder als Dauerlösung, platzsparende Schlafsofas liegen im Trend und die Auswahl ist mittlerweile riesig. Besonders wenn der Wohnraum begrenzt ist und das Wohnzimmer gleichzeitig als Schlafzimmer genutzt werden muss, ist eine Schlafcouch die perfekte Lösung. Aber auch um den Gästen einen erholsamen Schlaf zu gönnen, lohnt sich ein hochwertiges Schlafsofa. 

Schlafsofas gibt es mittlerweile in allen erdenklichen Stilrichtungen, Größen und Preisklassen. Das Möbelstück ist ein echter Allrounder und seine Doppelfunktion kann man ihm auf den ersten Blick nicht einmal ansehen. Das Schlafsofa ist definitiv wohnzimmertauglich. 

Welche Arten von Schlafsofas gibt es?

Je nach Bedürfnis, Verwendungszweck und Wohnfläche kann man sich für unterschiedliche Typen des Schlafsofas entscheiden.

  • Klappsofas

Das Klappsofa kann man ausklappen oder ausziehen, um eine größere Liegefläche zu erhalten. 

  • Boxspringsofas

Beim Boxspring Schlafsofa gibt es eine Federkernkonstruktion, wie man sie von Boxspringbetten kennt. 

  • Schlafsofa mit Bettkasten

Bei dieser Variante des Schlafsofas wird die Sitz- und Schlafmöglichkeit mit einem Stauraum kombiniert. Der Bettkasten ist besonders praktisch um beispielsweise Bettwäsche aufzubewahren.

  • Dauerschläfer Sofas

Dauerschläfer sind Schlafsofas, die wegen ihrer Qualität und Ausstattung für die tägliche Nutzung geeignet sind. 

  • Recamiere

Als Recamiere bezeichnet man kombinierte Sitz- und Liegemöbel, die keine vollständige Rücken- und Seitenlehne haben. Die Recamiere ist auch als Chaiselounge bekannt

© Zac Durant

Welche Kriterien muss das Schlafsofa erfüllen?

Bei der Sofawahl wird der Fokus in der Regel eher auf die Gemütlichkeit der Sitzgelegenheit und auf das Aussehen gelegt, denn vorrangig ist das Sofa ja zum Ausruhen und Sitzen da. Wenn das Sofa aber längerfristig zum Schlafplatz wird, sollten die Kriterien überdacht werden. Welches Schlafsofa am besten geeignet ist, hängt hauptsächlich von der Nutzung ab. Das Augenmerk sollte in diesem Fall auf der Schlafqualität liegen. Ansprüche an die Matratze und die Unterfederung müssen berücksichtigt werden, um erholsamen Schlaf zu garantieren. Ein hochwertiges Schlafsofa sollte simpel einzuklappen sein und über eine integrierte Matratze und Unterfederung verfügen. Vorteil davon ist es, dass nicht die Sitzpolster als Matratze dienen.  Natürlich muss trotz allem auch die Optik des Sofas ansprechend sein und zum Raum passen. Ob das Sofa als Einzel- oder Doppelbett verwendet werden soll, muss außerdem bei der Entscheidung berücksichtigt werden. 

Wie wird das Schlafsofa noch komfortabler? 

Um die Nacht auf dem Schlafsofa angenehmer zu gestalten, sollte man sich Gedanken machen, wie der Komfort erhöht werden kann. Matratzentopper sind eine Variante, um den Liegekomfort zu erhöhen. Die Topper helfen die feste Matratze des Schlafsofas etwas auszugleichen, erhöhen die Bequemlichkeit und verlängern außerdem die Haltbarkeit der Matratze. Auch ein ordentliches Leintuch und bequeme Bettwäsche werten das Schlafsofa auf. 

Tipps zum Kauf eines Schlafsofas:

  1. Bedürfnisse klären: Wie oft wird das Sofa zum Schlafen verwendet? 
  2. Maß nehmen: Wie groß kann das Schlafsofa sein?
  3. Welchen Typ von Schlafsofa möchte ich?
  4. Probeliegen und Sitzen sind ein Muss!
  5. Abnehmbare Bezüge sorgen für mehr Hygiene und leichtere Reinigung.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen