10 Prozent mehr Motorräder verkauft

8. Rekordjahr für 'Mister KTM" Pierer

Stefan Pierers KTM setzte im Vorjahr 261.500 Bikes ab, so viele wie nie zuvor.

Für KTM-Boss Stefan Pierer läuft es richtig gut: Mit rund 261.500 Motorrädern hat er 2018 das 8. Rekordjahr in Folge erreicht und die Stückzahl erneut um 10 % gesteigert. Deutlich erhöhen konnte KTM den Absatz in den wichtigsten Märkten Europa (auf rund 110.000 Bikes), Nordamerika (55.000) und Indien (49.000). Am 28. Jänner will KTM Industries die vorläufigen Geschäftszahlen für 2018 veröffentlichen.

KTM-Mehrheitseigentümer Pierer schaffte es im Vorjahr erstmals auf die Forbes-Liste der Reichsten der Welt, als einer von 8 Österreichern. Mit 1,2 Mrd. Dollar Vermögen laut Forbes belegte er Rang 1.867. Auch im Ranking der 100 reichsten Österreicher des trend war Pierer 2018 erstmals: auf Platz 32 (1,26 Mrd. Euro).

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .