Kunstwerk

Neues Headquarter für die Gesiba

Zwei Jahre lang wurde das neue Zentrum für Wohnen restauriert.

Eßlinggasse. Die Gesiba hat ein neues altes Zuhause: strahlend hell, offen, einladend. Innerhalb von zwei Jahren wurde die bisherige Gesiba-Zentrale in der Eßlinggasse im ersten Wiener Gemeindebezirk saniert und vorbildlich restauriert.
Die neue Zentrale ist Verwaltungs-, Kommunikations- und Ausstellungsraum zugleich. Glanzstücke sind das Kunden- und Informationszentrum und das Mosaik von Christian Ludwig Attersee im Foyer.

© Kurt-Michael Westermann

Foto: Mosaik im Foyer. Foto ganz oben: Altbürgermeister M. Häupl und Künstler C. L. Attersee in bester Gesellschaft beim Tag der offenen Türe.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .