Trump als Auslöser

Das Börsenunwort 2018 steht fest

Finanz-Community hat ihre Entscheidung getroffen.

Die österreichische Finanz-Community hat entschieden: Das Börsenunwort des Jahres sind die von US-Präsident Trump verhängten "Strafzölle". Die Wiener Börse hatte rund 1.000 Branchenvertreter eingeladen, jenes Unwort zu nennen, das 2018 innerhalb der Branche besonders prägend war.

Plätze 2 und 3

Die Stockerlplätze gingen an "Kryptomanie" (derzeit buhlen über 2.000 Kryptowährungen wie Bitcoin um die Gunst der Anleger) vor dem "Brexit" (Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union).

>>>Nachlesen:  Chef der Wiener Börse im Interview

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .