Als Andenken

Flughafen Wien benennt Straße nach Lauda

Zufahrtstraße zum VIP-Terminal am Airport Wien heißt künftig „Niki Lauda Allee“.

 

Der Flughafen Wien widmet dem verstorbenen Niki Lauda „zum dauernden, ehrenden Andenken“ eine Straße. Die Zufahrt zum VIP-Terminal und General Aviation Center wird künftig Niki Lauda Allee heißen – nicht zuletzt ist der dreifache Formel-1-Weltmeister von diesem Terminal aus regelmäßig selbst als Pilot mit seinem Privatjet gestartet. Den Eingang zum VIP-Terminal ziert darüber hinaus eine Lauda-Gedenktafel.

© ERNST KAINERSTORFER Nikis Witwe Birgit Lauda mit Günther Ofner (li.) und Julian Jäger (re.)

Prägend für Luftfahrt

„Niki Lauda war eine sportliche Ausnahmepersönlichkeit und hat die Luftfahrt wesentlich geprägt. Wir freuen uns, dass seine Witwe Birgit Lauda zugestimmt hat, ihm zu Ehren mit dieser Allee ein dauerhaftes Denkmal am Flughafen Wien zu setzen. Sei es als begeisterter Pilot oder als Luftfahrtunternehmer, der Flughafen Wien war in vielfältiger Form eng mit seinem Leben verbunden“, sagen die Flughafen-Vorstände Günther Ofner und Julian Jäger.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .