Auch Vorstand wiederbestellt

Vertrag von OMV-Chef Seele verlängert

Rainer Seele bleibt bis mindestens 30. Juni 2022 an der Konzern-Spitze.

OMV-Chef Rainer Seele (59, Bild) soll den börsennotierten Öl- und Gaskonzern noch bis mindestens 30. Juni 2022 führen. Der Aufsichtsrat habe Seele heute (Mittwoch) für weitere zwei Jahre wiederbestellt, teilte die OMV mit. Der Vertrag von Upstream-Vorstand Johann Pleininger (57) wurde um drei Jahre bis zum 31. August 2023 verlängert.

>>>Nachlesen:  OMV stärkt ihren Standort in Wien

Verträge von CEO und Vorstand verlängert

Für Seeles Vertrag wurde eine Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr vereinbart, vorbehaltlich der beidseitigen Zustimmung. Für Pleininger gibt es eine Verlängerungsoption um zwei Jahre. Seele ist seit 1. Juli 2015 Vorstandsvorsitzender der OMV, Pleininger ist seit 1. September 2015 OMV als Vorstandsmitglied für den Bereich Upstream (Exploration & Produktion) verantwortlich.

>>>Nachlesen:  OMV investiert 64 Mio. Euro in Raffinerie

OMV-Aufsichtsratsvorsitzender zufrieden

"Die OMV hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt", sagte Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Berndt laut Aussendung. "Das ist das Ergebnis einer strategischen Neuausrichtung durch den Vorstand und einer nachhaltigen Kostenreduktion, die zu Rekordergebnissen geführt haben."

>>>Nachlesen:  Berndt ist neuer OMV-Aufsichtsratschef

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .