(US-)IT-Riesen dominieren

Das sind die teuersten Firmen der Welt

Börsenwert der weltweiten Top-Konzerne stieg seit Jahresstart stark.

Die teuersten Unternehmen der Welt haben ihren Börsenwert seit Jahresbeginn 2019 noch einmal deutlich gesteigert. Die Top 5 alleine - allesamt US-amerikanische IT-Konzerne - konnten ihre Marktkapitalisierung einer Studie des Beratungsunternehmens EY zufolge im ersten Halbjahr 2019 um 24 Prozent - also rund ein Viertel - auf knapp 4,2 Billionen US-Dollar (3,7 Bill. Euro) steigern.

Bei den Top 100 beläuft sich die Steigerung auf 17 Prozent auf insgesamt 21,5 Billionen Dollar. Spitzenreiter bleibt weiterhin Microsoft. Der US-Softwarekonzern hatte bereits im April dank eines boomenden Cloud-Geschäfts und damit starken Quartalszahlen die Grenze von einer Billion Börsenwert überschritten. Zum Ende des ersten Halbjahres war Microsoft laut den EY-Daten rund 1,03 Billionen Dollar wert.

>>>Nachlesen:  Deshalb knackte Microsoft die Billionen-Marke

(US-)IT-Riesen dominieren

Mit jeweils über 900 Millionen Dollar Börsenwert liegen die ebenfalls in den USA ansässigen Unternehmen Amazon und Apple auf Platz zwei und drei. Mit der Google-Mutter Alphabet (4) und Facebook (5) werden die ersten fünf Plätze rein von den USA beherrscht. Neu in die Hitliste eingezogen ist das US-Kreditkartenunternehmen Visa (Rang 9) mit einer Marktkapitalisierung von rund 372 Mio. Dollar und verdrängt damit JPMorgan aus den Top 10.

Insgesamt befinden sich acht US-Konzerne unter den zehn wertvollsten Werten, davon stammen sechs aus der Technologiebranche. "Die Digitalisierung bestimmt zunehmend die Entwicklung der Konzerne und ihrer Aktienkurse. Bisher ist es insbesondere den US-amerikanischen Internetriesen gelungen, aus dem Digitalisierungstrend Kapital zu schlagen und funktionierende Ökosysteme zu schaffen. Die Kunden und die Investoren honorieren das", sagte Gerhard Schwartz, Partner und Leiter des Assurance-Bereichs bei EY Österreich, laut Aussendung. Die hohen Bewertungen an der Börse spiegelten außerdem die Erwartung und das Vertrauen der Investoren wieder, dass diese Konzerne auch in Zukunft Innovationen hervorbringen und bestehende Strukturen aufbrechen werden, so Schwartz.

Europa weit abgeschlagen

Nicht nur unter den besten zehn, sondern auch unter den teuersten 100 Konzernen ist das Ranking stark von den USA dominiert. Mit 56 Unternehmen stellt das Land mehr als 50 Prozent der 100 am Aktienmarkt teuersten Konzerne. An zweiter Stelle weit abgeschlagen sind China und Hongkong mit 123 Unternehmen. China ist außerdem mit Alibaba (Platz 7) und Tencent (Platz 8) neben den USA das einzige Land, das noch in den Top 10 vertreten ist.

Europa ist dagegen im internationalen Ranking weit abgeschlagen. Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle liegt mit einer Marktkapitalisierung von 297 Mio. Dollar an 14. Stelle und ist damit der teuerste europäische Wert.

>>>Nachlesen:  Das sind die reichsten Österreicher

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .