Am meisten Fälle: Das sind die Corona-Hotspots Österreichs

Die Lage in den Bezirken

Am meisten Fälle: Das sind die Corona-Hotspots Österreichs

In diesen Bezirken wurden in den letzten 7 Tagen am meisten Neuinfektionen gemeldet.

Erstmals seit Ende März hat es am Dienstag in Österreich wieder mehr als 6.000 aktive Coronavirus-Fälle gegeben. Im 24-Stunden-Vergleich kamen 764 Neuinfektionen hinzu. Somit gab es mit Stand 9.30 Uhr 6.194 aktiv Infizierte, geht aus den Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium hervor. Immer mehr Menschen müssen im Krankenhaus behandelt werden.

Besonders angespannt ist die Lage weiterhin in jenen 7 Bezirken, die auf Orange geschaltet wurden. 35 Bezirke stehen mittlerweile auf Gelb. Am meisten Neuinfektionen gibt es  - gemessen an der Bevölkerung - weiterhin in Innsbruck und Wien. Dahinter folgen mit Dornbirn, Kufstein, Bludenz und Imst weitere Bezirke im Westen Österreichs.

Die 20 Corona-Hotspot-Bezirke

Infektionen pro 100.000 EW

Innsbruck (T) 118,84
Wien 110,57
Dornbirn (Vbg.) 106,81
Kufstein (T) 82,06
Bludenz (Vbg.) 78,00
Imst (T) 74,93
Lilienfeld (NÖ) 69,74
Innsbruck-Land (T) 68,04
Schwaz (T) 64,38
Wr. Neustadt (NÖ) 61,84
Zwettl (NÖ) 61,58
Krems/Donau (NÖ) 60,30
Neunkirchen (NÖ) 56,78
Eisenstadt (Bgld.) 54,66
Mödling (NÖ) 54,62
Baden (NÖ) 54,03
Wels (OÖ) 53,46
Feldkirch (Vbg.) 52,72
Linz-Land (OÖ) 47,91
Landeck (T) 47,34
 
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten