Corona-Ampel: Wo die Lage jetzt kritisch ist

Angst vor zweiter Welle

Corona-Ampel: Wo die Lage jetzt kritisch ist

In diesen Bezirken gibt es die meisten neuen Corona-Fälle.

Fast täglich poppen in Österreich neue Cluster auf. Insgesamt sind 1.654 aktuell krank, allein 175 Neuinfektionen vermeldete das Innenministerium am Freitag. Die höchste Zahl seit 11. April. Den größten Anstieg -78 - gab es in Wien, dahinter kommen mit Abstand Ober- und auch Niederösterreich. Hotspots sind hier die Bezirke Gmunden (St. Wolfgang), Linz-Stadt und Perg. Nur in 10 von 94 Bezirken gab es keine neuen Fälle.
 
Vergleich. Dass die Neuinfektionen in Österreich wieder zunehmen, zeigt auch die Corona-Ampel von "Complexity Science Hub Vienna". Weite Teile Österreich sind hier bereits gelb eingefärbt. ÖSTERREICH verglich den gestrigen Tag mit dem 30. Juni -damals sprang die Zahl der täglichen Neuinfektionen erstmals seit April über die 100er-Marke. Und die Corona-Ampel leuchtete fast überall in Grün - nur in Wien und in acht weiteren Bezirken war sie auf Gelb. 
 

Hier gibt es die meisten Fälle

Linz-Stadt: 6,4 (Neuinfektionen pro 10.000 Einwohner)
Gmunden: 5,6
Perg: 5,6
Rust: 5,2
Eferding: 4,5
Mattersburg: 4,3
Linz-Land: 4
Murtal: 3,5
Rohrbach: 3,5
Wien: 3,2
Vöcklabruck: 3,2
Leoben: 3,2
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten