Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Neue Studie

Diese 5 Corona-Symptome deuten auf einen langen Verlauf hin

Forscher haben 5 Faktoren ausgemacht, die darauf hinweisen, dass man sich lange nicht erholt.

Immer mehr Krankheitszeichen werden der Krankheit zugeschrieben. Schien sich eine Infektion zunächst ähnlich wie eine gewöhnliche Grippe auszuwirken, wird die Liste der Corona-Symptome immer länger. Kopf, Nase, Rachen, Lunge, Herz, Nieren, Magen, Darm und sogar die Zehen - kaum ein Bereich, der nicht durch das Virus betroffen ist.
 
Forscher des Londoner King’s College haben nun in einer Studie untersucht, welche Corona-Symptome auf einen langwierigeren Verlauf hinweisen. Dabei wurden die Verläufe von 4.000 Patienten aus Großbritannien, Schweden und den USA untersucht. Rund 20 Prozent von ihnen gaben an, sich auch nach vier Wochen noch nicht besser zu fühlen. Nach acht Wochen war dies bei 190 Patienten noch der Fall, nach 12 Wochen bei 100 Personen. 
 
Die Wissenschaftler kamen schließlich zum Ergebnis, dass fünf Symptome auf einen längeren Verlauf hinweisen. Dies sind Müdigkeit, Kopfschmerzen, Atemschwierigkeiten, Heiserkeit und Muskel- oder Gliederschmerzen.  Es ist wichtig, dass wir das Wissen nutzen, um die langfristigen Folgen der zu reduzieren“, so Studienleiterin Claire Steves. 
 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten