Apple verschiebt zentrale iOS-14-Funktion

Nach Protest von Facebook

Apple verschiebt zentrale iOS-14-Funktion

Die iPhone-Nutzer hätten von den neuen Möglichkeiten stark profitiert - Facebook rebellierte jedoch.

Als Apple im Juni  iOS 14  und weitere Software-Neuheiten  vorgestellt hat , wurde die Einführung neuer Möglichkeiten, die Datensammlung durch Apps einzuschränken, als eine der  wichtigsten Neuerungen  propagiert. Doch nun müssen sich die Nutzer länger auf die Neuerung gedulden. Der US-Konzern verschiebt den Start nämlich auf kommendes Jahr. 

>>>Nachlesen:  iOS 14 Beta ist jetzt für alle iPhone-Nutzer da

iOS und iPadOS 14 vorerst ohne der Funktion

Eigentlich war geplant, die Änderungen für iPhone- und iPad-Nutzer im Herbst mit den neuen Versionen der Betriebssysteme iOS 14 und iPadOS 14 der Geräte zu aktivieren. Doch daraus wird nun nichts. Man wolle dadurch Entwicklern mehr Zeit geben, notwendige Änderungen vorzunehmen, erklärte Apple in einem Blog-Eintrag. Unter anderem Facebook hatte dagegen protestiert.

>>>Nachlesen:  iOS 14: Das sind die besten neuen Funktionen

Facebook fürchtet um Werbegeschäft

Durch die Neuerungen sollen Nutzer leichter verhindern können, dass Apps und Werbedienste Informationen über ihr Verhalten über die Grenzen einzelner Anwendungen und Websites hinweg sammeln. Um einem Nutzer zu folgen, müssen sie eine Identifikationsnummer kennen. Apples Plan ist, dass jede App die Nutzer für den Zugriff auf diese Nummer um Erlaubnis fragen muss. Facebook warnte davor, dass die Änderung das Werbegeschäft des Online-Netzwerks erschweren würde.

>>>Nachlesen:  Diese iPhones/iPads bekommen iOS 14 & iPadOS 14

Besserer Schutz für die User

Eine weitere Neuerung in den neuen Versionen der Betriebssysteme wird sein, dass App-Entwickler die Nutzer ausführlicher darüber informieren müssen, welche ihrer Daten gesammelt werden und wofür sie verwendet werden. iOS 14 wird kurz nach der Vorstellung der neuen  iPhone-12 -Reihe veröffentlicht. Die Präsentation der neuen Smartphones wird für Mitte Oktober erwartet.

>>>Nachlesen: Video zeigt das iPhone 12 Pro in Aktion

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten