Smarte Brille soll iPhone-Nachfolger werden

Neues High-Tech-Gadget

Smarte Brille soll iPhone-Nachfolger werden

Bei Geheim-Meeting wurde beschlossen, welche Neuheit die Smartphones in Rente schicken soll.

In letzter Zeit konnte sich  Apple  von seiner  iPhone-Abhängigkeit immer mehr befreien . Vor allem die Wearable-Sparte ( AirPods  und  Apple Watch ) und die Dienstleistungen (Cloud-Geschäft, Apple  ArcacdeApple TV+ , Apple Music, etc.) holen stark auf. Mittlerweile liegen die Erlöse, die die Smartphones zum Gesamtgewinn des Konzerns beitragen, bei unter 50 Prozent. Vor einigen Jahren waren es noch fast 90 Prozent. Dennoch ist das iPhone nach wie vor das mit Abstand wichtigste Einzelprodukt von Apple. 

>>>Nachlesen:  Apples iPhone-Abhängigkeit sinkt

Auch Samsung rechnet mit Ende der Smartphone-Ära

Doch der US-Konzern geht davon aus, dass Smartphones in den nächsten Jahren zu einem Auslaufmodell werden. Mit dieser Einschätzung ist Apple nicht alleine. Auch Samsungs Smartphone-Chef hat bereits das  Ende der Smartphone-Ära vorhergesagt . Bis die endgültige Wachablöse über die Bühne geht, wird es zwar noch einige Jahre dauern, dennoch tüfteln die IT-Riesen bereits mit Hochdruck an neuen Geräten, die die Smartphones beerben sollen.

>>>Nachlesen:  Samsung-Chef: "Smartphones bald passé"

Infos aus geheimen Apple-Meeting

Nun wurde bekannt, wie sich Apple einen Nachfolger für das iPhone vorstellt. Der in Sachen Apple stets hervorragend informierten Seite The Information wurden Details aus einem geheimen Apple-Meeting zugespielt. Das Treffen, an dem nur die wichtigsten Manager und Entwickler des Konzerns teilgenommen haben, fand laut dem Bericht im Oktober statt. Dabei wurden auch die Pläne für die neue Geräteklasse behandelt.

>>>Nachlesen:  Apple plant coolstes iPhone aller Zeiten

High-Tech-Brille als iPhone-Ersatz

Demnach will Apple das iPhone durch smarte Brillen ersetzen, wobei die Wachablöse schrittweise erfolgt. Zunächst sollen die Kunden mit einem Virtual-Reality-Headset, wie man es etwa von der Facebook-Tochter  Oculus  kennt, an die Technik herangeführt werden. Die VR-Brille soll einige technische Highlights (mehrere Kameras zur präzisen Umgebungserfassung, etc.) bieten und 2022 auf den Markt kommen.  Der wichtigere Schritt soll dann ein Jahr später erfolgen. Im Jahr 2023 soll nämlich die erste „echte“ smarte Brille auf den Markt kommen. Diese soll wie eine herkömmliche optische Brille oder Sonnenbrille aussehen und die zentrale Technik im Rahmen (Prozessor, Akku, eSIM, Kamera, Lautsprecher, etc.) verbaut haben. Derartige Geräte sollen die iPhones dann nach und nach ersetzen.

>>>Nachlesen:  iPhone 11 mit stärkstem Preisverfall

Langfristiges Ziel

Die smarte Brille könnte also in etwa so aussehen wie die neue  Audio-Brille des heimischen Start-ups Fauna . Technisch wird sie aber alle Funktionen bieten, die wir auch von einem Smartphone kennen. iPhone-Fans, die sich mit der Idee, ständig eine Brille tragen zu müssen, nicht anfreunden können, müssen aber nicht in Panik verfallen. Apple rechnet laut den Informationen aus dem geheimen Meeting damit, dass die Ablösung der Smartphones noch mindestens 10 Jahre dauern wird.

>>>Nachlesen:  Apple TV+ ist da: Diese Serien gibt es zum Start

Datenbrillen bei Apple schon länger ein Thema

Dass Apple bereits seit einigen Jahren an einer  smarten Datenbrille arbeitet , wurde durch diverse Patentanträge mehrmals bestätigt. Das diese Geräte über kurz oder lang das iPhone ersetzen soll, ist jedoch neu.

>>>Nachlesen:  Apple tüftelt mit Zeiss an Datenbrille

>>>Nachlesen:  Apple testet innovative Datenbrille

>>>Nachlesen:  Coole Audio-Brille von Grazer Start-up

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten